Weihnachtsmarkt des PZN

Weihnachtsmarkt des PZN

Am Donnerstag, 6. Dezember 2018, hat das Bronner’sche Gartenhaus von 12.30 bis 17 Uhr geöffnet. Anlass ist der Weihnachtsmarkt des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden, der im selben Zeitraum im Foyer des Zentralgebäudes stattfindet.

Auf die Besucher wartet bei vorweihnachtlicher Atmosphäre ein vielfältiges Angebot. Vom Adventskranz bis zu weihnachtlichen Zimtsternen ist alles geboten. Kunsthandwerk, Holzschnitzereien, Sterne und Kerzenlichter. Einzelne Stände bieten Essen und Trinken an.

Für die Kinder wird am Nachmittag um 15 Uhr der Nikolaus bestellt.

Und wer einen Blick in die Arbeitsräume der AG Patientenkunst werfen möchte, das ehemalige Patientencafe Cafe Kontakt am Brunnen wird zu diesem Anlass geöffnet.

Zum Tode von Liselotte Lüll: Lebendige Erinnerung ans „alte Wiesloch“

Liselotte Lüll mit Schülerinnen der Geschichtsklasse Siefert der Johann-Philipp-Bronner-Schule im April 2016. Foto: Carina Kircher, www.fotografie.carinakircher.de

Der Kulturverein Johann Philipp Bronner trauert um Liselotte Lüll, die Tochter des letzten Müllers der Postmühle in der Schwetzinger Straße.

Trotz ihres hohen Alters stellte sie sich spontan und mit großer Freundlichkeit als Zeitzeugin dem Vereins-Projekt „Made in Wiesloch“ zur Verfügung. Die Schüler und Schülerinnen der Geschichtsklasse Siefert des Bronner-Gymnasiums waren bei ihr zu Gast. Für Liselotte Lüll bedeutete „alt“ zu sein, das eigene Leben kritisch zu reflektieren und diese Gedanken an jüngere Generationen weiter zu geben.

Wir werden die große Herzlichkeit und Wärme, mit der Liselotte Lüll dem Kulturverein Johann Philipp Bronner stets entgegen kam, nicht vergessen. Wir sagen „Danke“ und „Lebewohl“ einer der letzten Zeitzeuginnen des „alten Wieslochs“.

Zehn Jahre Bronnersches Gartenhaus und zweites Rosenfrühstück

Zehn Jahre Bronnersches Gartenhaus und zweites Rosenfrühstück

Der Kulturverein Bronner hat dieses Jahr ein volles Programm – und einige Überraschungen parat

Das Bronner’sche Gartenhaus feiert in diesem Jahr das zehnjährige Jubiläum seiner Wiederentdeckung und Sanierung. Und damit jährt sich auch 2019 zum zehnten Mal die Gründung des Kulturvereins Johann-Philipp Bronner. Der Kulturverein feiert deshalb „im Doppelpack“. Aus diesem Grund veranstalten wir am Sonntag, 30. September 2018, ein Konzert mit dem Orchester der Musikschule Südliche Bergstraße, Leitung Clemens Hettler, in der Kirche des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden. Ein Umtrunk und Empfang schließt sich an. Näheres geben wir wie gewohnt rechtzeitig bekannt.

Doch zuvor findet am Sonntag, 9. September 2018, der “ Tag des offenen Denkmals“ statt, an dem sich der Kulturverein wieder beteiligt. Das Gartenhaus im PZN-Park empfängt dann seine Besucher unter dem Motto „Entdecken, was verbindet“.

Und ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr das zweite „Wieslocher Rosenfrühstück“ sein, das am Sonntag, 17. Juni 2018, von 12.30 Uhr bis 15 Uhr im Schillerpark stattfindet. Unser Ehrengast wird an diesem Tag die Walldorfer Bürgermeisterin Christiane Staab sein. Die Gruppe „Jester’s Garden“ sorgt für den passenden musikalischen Rahnen des Rosenfrühstücks, das in diesem Jahr „Very British“ sein wird. Und auch hier geben wir wieder rechtzeitig alles Wissenswerte in der Presse, auf unserer Rosenfrühstück-Webseite www.rosenfruehstueck.de und auf unserer Facebook-Seite bekannt.

Ganz zuletzt warten auf die Freunde des Bronner’schen Gartenhauses in diesem Jubiläumsjahr noch ein paar weitere Aktionen:

Wildrosen erwünscht? Für unsere Rosenfreunde in und um Wiesloch planen wir bereits eifrig eine „Jubiläums-Überraschung“. Dieses Geheimnis werden im Laufe des Jahres verraten. Ebenso werden wir den jahrhundertalten Schleier der „Sophienhöhe“ lüften. Was jetzt noch fehlt, ist ein „neues Garten-Outfit“ für unser kleines Bronner-Museum im PZN-Park. Keine Sorge – auch daran arbeiten wir bereits mit Volldampf.